Tod für ELENA!

Ach ja, Elena. Was, du kennst sie nicht? Elena ist die nette Datenkrake, die alles über dich weiß.

Sie verrät deinem zukünftigen Arbeitgeber (oder eher Nicht-Arbeitgeber), was bei dir so passiert. Wie oft du krank bist und warum, ob du Kinder hast und falls sie BaföG oder sowas bekommen, was für Krankheiten du so hast, warum du gekündigt wurdest oder gekündigt hast usw usf. Und das alles für mindestens 2 Jahre. Dieses Jahr wurde angefangen, deine Daten zu sammeln. Also, falls dir nicht gerade ein Bein abfault oder dir die Eier aus der Hose rollen: geh arbeiten, du faules Stück!

Ach du hast keine Arbeit? Naja, dann wird sich das auch nicht so schnell ändern. Gibt ja genug Arbeitslose, warum sollen die dann dich nehmen? Einen guten Grund dich abzulehnen finden sie bestimmt in deiner Akte.

Ach, du fühlst dich verarscht, weil du chronisch krank bist? Pech gehabt! Was hast denn DU dir vorgestellt? Dass gerade dich jemand nimmt? Ne, dann doch lieber den, der gerade ausm Knast kommt- der fehlt wenigstens nicht so häufig.

Was, du kommst mir mit dem Grundgesetz und dem Datenschutz? Gehts noch? Lies vielleicht mal richtig nach! Das steht irgendwo….äh wo? Na das kannst du ja selber rausfinden! Schließlich würden unsere Politiker N I E M A L S  etwas tun, das gegen die Verfassung verstößt. Du weißt doch, dass sie ehrlich sind. Hast du etwa Zweifel? Das müsste ich dann leider der Stasi 2.0 sagen, also überleg dir genau, was du so sagst. Und wage es dir nicht, zu streiken. Elena wüsste das nämlich! Und du willst doch nicht, dass ein eventueller Arbeitgeber mal davon erfährt, dass du ein schlechter Sklave bist???

Übrigens: damit es dir Torfnase nicht zu schwer gemacht wird, musst du nur ein einziges Mal unterschreiben- danach nimmt man sich die Informationen, die man über dich braucht, einfach so von der zentralen Speicherbank. Toll, nicht?

Über unsere liebe Elena gibt es übrigens auch ein Video. Aber glaub denen nicht, was sie sagen. Die sind doch nur neidisch! Oder hatten schlechten Sex:

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

1 Kommentar zu „Tod für ELENA!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s