Just another manic monday

manic monday

…I wish it was sunday!

Achja, schon wieder Montag.
Dabei war das Wochenende doch viel zu kurz! Am Freitag gings zugedröhnt mit Ibuprofen (Migräne…) zum Vader– Konzert (ja echt, ich hör sowas… nun guck doch nicht so erschrocken!)
Der Abend an sich war wirklich schön, ich war lange nicht mehr auf einem Konzert. Jedoch bin ich an meine persönliche Ausdauergrenze, was Konzerte betrifft, gelangt. Ich hatte mit 2 Vorbands gerechnet, es waren aber ganze 4 (VIER!) Bands, die noch vor Vader spielten- und das war mir leider echt zu viel. Zwischendurch hatte ich gar keine Lust mehr und auch die Headlinder konnte ich nur mäßig genießen. Anderen um mich herum schien es ebenso zu gehen. Und dann kamen Vader mit einer super Bühnenshow und allem. Aber ich konnte es nicht genießen. Denn leider war die Soundqualität nur mäßig… nennt mich Banause, aber die Studioaufnahmen, die ich im Vorfeld hörte, gefielen mir besser.

Samstag war reichlich unspektakulär. Außer faulenzen, langsam das Gehör wiedererlangen und Müdigkeit gab es da nix. Sonntag dann kam Besuch. Bei Besuch kann ich immer nicht so entspannen, fühle mich irgendwie manchmal auch ziemlich gestört. Wenn man zu Besuch ist, kann man sagen „Hey ich geh jetzt!“ Aber versucht mal dem Besuch zu verklickern, dass ihr euch jetzt gern in Jogginghose und Schlabberpulli aufs Sofa knallen und eurer Seriensucht fröhnen wollt… Und überaupt: das Aufräumen vorher! Es ist nicht so, dass ich hier im Chaos versinke, aber ein paar Ecken hat man ja immer, die zugemüllt etwas suboptimal beräumt sind. Und es soll ja niemand sagen können, dass ich schluderig wäre. Wo kämen wir da hin?

Ihr seht, der Montag traf mich völlig unentspannt. Und dann auch noch dieser Schnee! Furchtbar! Ekelhaft! Widerlich! Gut, an sich stört er mich nicht, aber diese Kälte und der Wind und das bedachte Laufen, damit man nicht doch einmal ausrutscht, uäh!

Ich kämpfte mich also bis zur Uni vor und ging in mein Seminar zur Umweltsoziologie. Ich hätte es auch schwänzen können, aber ich war ja dran mit meinem Referat. Eigentlich hatte ich mein Referatsoll schon erfüllt, aber dieses wollte ich gerne freiwillig machen, denn das Thema, das ich selbst vorgeschlagen habe, interessiert mich persönlich sehr: Urban Gardening. Ich war nicht nur gut vorbereitet, sondern konnte auch ziemlich frei erzählen. Nur ein paar Stichpunkte, die man so einfach nicht im Kopf behält, habe ich mir aufgeschrieben. Zudem habe ich dazu stolze zwei Präsentationen erstellt: eine zum Drucken, die ich schon im Vorfeld auf der Uni-Materialien-Seite hochlud und eine zum Zeigen, mit vielen Bildern und Farben und überhaupt ganz schnieke. Ich hab mich ein paar mal verhaspelt, was in 30 Minuten wohl normal ist und mir ist ab und an ein Wort nicht eingefallen (ups!), aber alles in allem war ich zufrieden. Die Resonanz war für einen Montag auch in Ordnung, es gab Nachfragen und Meinungsaustausch, was in meinen Augen immer ein gutes Zeichen ist. Die Referentin im zweiten Teil des 4-stündigen Seminars tat mir etwas leid, da ihr Thema trocken war, die Konzentration hinüber und es auch keine Wortmeldungen zu ihren gestellten Fragen gab.

Und sonst so? Mir wurde wieder vor Augen geführt, dass ich ja noch ein Essay schreiben muss. Wenigstens kenne ich schon das Thema („Das Bio Dilemma“- aber pscht, nicht verraten 😉 ) und habe ein paar Quellen dazu. Allerdings ist nur noch bis 31.1. Zeit, es abzugeben. Und anstatt es heute direkt anzufangen, war ich wieder daheim einfach viel zu müde, auch nur einen vernünftigen Satz zu produzieren. Hmpf. Morgen dann. Morgen ganz bestimmt …

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s