Freitagsfüller #4

Es ist schon eine ganze Woche her, seit ich geschrieben habe. Der Grund ist einfach: Ich hatte überhaupt keine Zeit dafür. Neben der Arbeit musste ich Prüfungen schreiben, Essays und Hausarbeiten vorbereiten; Studium und Nebenjob zu vereinen viel mir in den letzten Tagen einfach sehr schwer. Darum habe ich nach langem Überlegen, Hadern und einem Tränenausbruch entschieden: ich muss kündigen! Das habe ich heute auch getan; die Chefs ahnten das schon und haben mich absolut verstanden. Es war also eine Trennung im Guten. Und es ist wirklich für beide Beteiligten besser so: ich kann mich auf mein Studium konzentrieren, das schließlich immer an erster Stelle kommt und die Firma kann sich eine Vollzeitkraft suchen, die sich um alles kümmern kann, ohne hier und da mal Arbeitszeit abzwacken zu müssen, um das Meeting mit dem Prof wahrzunehmen und noch schnell zum Seminar zu rennen. Ich bin wirklich erleichtert, dass ich diese Entscheidung treffen konnte und sie dann auch akzeptiert wurde. Ein bisschen traurig bin ich trotzdem, denn die Arbeit war gut und die Leute wirklich spitze.

Aber nun komme ich zum dieswöchigen

freitagsfüller

 

1.  Es könnte wieder so schön sonnig wie zu Wochenbeginn werden- das war so schön!

2.  Entscheidungen zu treffen ist wichtig , aber es ist nicht so einfach.

3. Ich will jetzt endlich mal meinen Uni-Kram fertig kriegen! Sonst studiere ich in 10 Jahren noch…

4.  Etwas Naturjoghurt mit Fruchtmarmelade gemischt esse ich gerne zum Frühstück.

5.  Ein kleines Nickerchen zwischendurch kann sehr erholsam sein. Allerdings sollte man es nicht übertreiben, sonst kommt man für den Rest des Tages nicht mehr in die Gänge.

6.  Ich habe Schwächen und das ist auch gut so. Sich das einzugestehen ist ja auch immer nicht so leicht. Aber wenn man das einmal geschafft hat, kommt man viel besser mit sich selber klar.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf etwas Erholung, morgen habe ich Filmeabend geplant und Sonntag möchte ich gerne mal wieder in den Botanischen Garten gehen!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende und hoffe, dass sich die Schniefenden und Hustenden unter euch bald wieder erholen!

Und all meinen Leserinnen wünsche ich außerdem einen wundervollen Weltfrauentag!

Frauentag

 

 

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s