Sonntagsspaziergang

Auch wenn es Sonntagnachmittag schneite und ziemlich kalt war, so hatte ich doch das dringende Bedürfnis, nach draußen zu gehen und spazieren zu gehen. Den mürrischen Brüllmann schleifte ich einfach mit, obwohl er sich wehrte. 😉

Der Drakendorfer Teepavillon im Schnee.
Der Drakendorfer Teepavillon im Schnee.
Der älteste Baum im Park, die 260 Jahre alte Blutbuche.
Der älteste Baum im Park, die 260 Jahre alte Blutbuche.
So viel Schnee!
So viel Schnee!
DIese Parkbank lädt im Sommer zum Verweilen ein, im Winter eher zum Weitergehen.
DIese Parkbank lädt im Sommer zum Verweilen ein, im Winter eher zum Weitergehen.
Und wen habe ich hier getroffen? Die liebe iTanni! Im Schnee! Aloha!
Und wen habe ich hier getroffen? Die liebe iTanni! Im Schnee! Aloha!
Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

5 Kommentare zu „Sonntagsspaziergang“

    1. Hier ist er aber auch fast schon wieder weggetaut. Es liegt noch ein bisschen, aber nicht mehr so viel wie auf den Bildern. Aber in Jena ist Schnee ohnehin eine Ausnahmeerscheinung. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s