WahlkRampf

Es ist kurz vor den nächsten Wahlen und da die NPD (zurecht!) Angst hat, aus dem Landtag zu fliegen, werden jetzt nochmal fix ein paar Hauruck-Aktionen gestartet.

So geschehen vergangene Woche, als die Jenaer NPD sich den Mantel der Wohltaten umhängen wollte.

Was war geschehen?

Das Tierheim Jena freut sich ja grundsätzlich eigentlich über jede Geld- und Sachspende. Als aber ein Päckchen mit Hunde- und Katzenfutter vor der Tür gefunden wurde, das keinerlei Nachricht, geschweige denn einen Absender enthielt, wurde man stutzig.

Doch die Lösung tat sich kurz später auf: Auf der Facebookseite der NPD posiert der für die NPD zur Wahl angetretene Patrick Wieschke mit dem Päckchen vor der Eingangstür des Tierheims. Dazu wurde von der „glorreichen Tat“ berichtet und behauptet, die Mitarbeiterinnen hätten sich doch sehr gefreut. Da diese aber nix von der Aktion wussten und das Ganze hinter dem Rücken des Tierheims stattfand, konnte sich da auch keiner freuen oder nicht freuen.

Stattdessen ist man (zurecht!) not amused ob der Einnahme durch die NPD für plumpe Wahlkampfzwecke.

Zumal Wieschke auch nicht irgend ein rechter Politiker ist. Nicht nur ist er vorbestraft (aber das hat bei den Braunen ja lange Tradition…), auch ist er ein ehemaliger (?) Kader des „Thüringer Heimatschutzes“, einer Organisation, aus der der NSU hervorging.

Das Tierheim äußert sich auf seiner Seite dazu so:

Wir, der gesamte Tierheimverein Jena e.V., distanzieren uns ausdrücklich von dieser antidemokratischen Vereinnahmung. Unabhängig von der Täuschung und dem Missbrauch des Tierheims für Wahlkampfzwecke, spricht sich der Verein ganz klar gegen von NPD und Neonazis propagierte menschenverachtende Ideologie aus. Diese widerspricht, wie auch das Vorgehen selber, unserem Selbstverständnis.

Unser Tierheim bietet Asyl für JEDES Tier. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rasse es angehört, welche Geschichte es hat, welche Fellfarbe oder welche Wesenszüge es aufweist. Wir helfen allen Tieren, egal aus welchem Grund es in Not geraten ist. Diese Einstellung teilen wir auch in Bezug auf Menschen!

Und die Moral von der Geschicht:
missbrauche andere für deine Zwecke nicht!

Allen, die demnächst noch eine Landtagswahl haben, möchte ich hiermit dringend anraten: geht wählen! Denn mit der Wahl ist es wie mit dem Zahnart: lässt man es, wird’s braun.

favourites



Nachtrag:

Wie ich lesen musste, ist Wieschke nicht nur wegen Körperverletzung vorbestraft (als ob das nicht reichte!), sondern war bereits wegen Verdachts auf sexuellen Missbrauchs eines Kindes (!!!) vor Gericht. Abartiger Scheißkerl, wenn ihr mich fragt. Und das bei der „Keine Gnade für Kinderschänder“-Politik des rechten Gesindels.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

16 Kommentare zu „WahlkRampf“

  1. Scheinheiligkeit und Heuchelei sterben eben nie aus, liebe Nickel… Mir gefällt die deutliche Reaktion der Tierheimleitung ausgesprochen gut!
    Liebe Grüße von Felina, mit deren Besuchen Du in Zukunft öfter mal rechnen musst 😉

    Gefällt mir

  2. Ich finde die Reaktion des Tierheimes abenteuerlich. Man hätte auch einfach dementieren können, fertig. Nun wollte man wohl der PR-Kampagne der NPD noch eine eigene PR-Kampagne draufsetzen. Übrigens wurden die Herren von der NPD empfangen, und dies will man nun erst frisch eingestellten 1-Euro-Jobbern zuschieben.
    „Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rasse es angehört, welche Geschichte es hat, welche Fellfarbe oder welche Wesenszüge es aufweist. Wir helfen allen Tieren, egal aus welchem Grund es in Not geraten ist. Diese Einstellung teilen wir auch in Bezug auf Menschen!“
    Das solche Aussagen vom Vorstand des Tierheimes (nicht Leitung!) kommen, ist doch sehr verwunderlich. Es werden nur bestimmte Arbeitnehmer protegiert, sämtliche Gegenstimmen ausgemerzt und der Vorstand kurzerhand umbesetzt. Gabs ja alles schon. Hier geht es offensichtlich um ganz andere Sachen als Tiere, nämlich eigene Interessen. Es war ja erst kürzlich davon zu lesen, dass über eine Sanierung des Gebäudes durch die Stadt entschieden werden sollte. Es bleibt also weiterhin spannend. Ich persönlich finde es durchaus menschenverachtend, wenn Mitarbeiter wegen ihrer persönlichen, freien und durchaus kritischen Meinung gemobbt und aus dem Betrieb geschmissen werden. Wer soll den Betrieb aufrechterhalten? Es sind nur noch eine Handvoll Mitarbeiter, und bald wird die Existenz des Tierheimes wohl den Bach runtergehen. Ist DAS Tierliebe?

    Gefällt mir

    1. Danke für deinen Beitrag, der ja von weiter hinter den Kulissen kommt.
      Bleibt abzuwarten, was aus dem Tierheim wird. Sollte es wirklich geschlossen werden, wäre das ein massives Armutszeugnis für eine Stadt wie Jena, die sich auch noch Lichtstadt nennt.
      Sollten die Lichter des Tierheims erlöschen, steht es düster um Jena.

      Gefällt mir

      1. Liebe Nickel,
        danke für deinen schönen Beitrag und für deine Unterstützung des Tierheims. Der Beitrag von „Erika Mustermann“ (man hat hier nicht einmal den Mut, sich öffentlich zu solchen Beiträgen mit seinem eigenen Namen zu bekennen) ist nicht korrekt. Dieser aktuelle Vorfall wird schlichtweg als Aufhänger verwendet, um aus persönlichen Motiven gegen das Tierheim und vor allem gegen den Vorstandsvorsitzenden zu arbeiten.
        Ich bin (derzeit noch kommissorisch besetzt) Mitglied des Vorstands und möchte gerne all denjenigen, die sich ernsthaft für das Tierheim/ seine Tiere/ die Tierheimleitung/ den Tierheimverein/ den Vereinsvorstand oder wofür auch immer interessieren, herzlich dazu einladen, vorbeizuschauen, mit uns zu reden und sich selbst ein Bild zu machen – der eigene Eindruck ist immer noch der authentischste.
        Man kann sich hierzu gerne jederzeit bei mir melden. Ich bin für alle Fragen und Diskussionen offen.

        Gefällt mir

    2. Verstehe deinen Post nicht, sorry. Aber es ist doch richtig, entweder du entscheidest dich für eine Richtung in die dann gegangen wird oder du irrst ständig herum. Soweit ich weiß ist ein Vorstand etwas gewähltes, wo auch Gegenstimmen zählen und wichtig sind. Im Arbeitsprozess braucht man doch aber keine ständige Bremse die gegen alles ist. Also vollkommen verständlich. Genausowenig verstehe ich das mit dem Gebäude nicht. Was willst du damit sagen? Baut sich dort jemand selber etwas? Oder wird doch tatsächlich versucht die Tiere besser unterzubringen? Mmmhh und das stößt bei dir natürlich wieder auf konträre Meinung oder ???!

      Gefällt mir

      1. Hallo Carla,

        Das stimmt soweit, was den Vorstand angeht. Aber das ist wie mit Versprechungen beim Wahlkampf. Und dann ist es unfein, sämtliche Gegenstimmen sofort auszuräumen, zu ersetzen und dem Verein abenteuerliche Geschichten auftischt. Da man selbst ausgeschlossen ist, bleibt einen nicht mal die Option der Richtigstellung, und wieder einmal (!) nimmt der Verein alles hin. Bei Sachse / Heil war es lange Zeit auch so.
        Und zu meiner Motivation. Mir geht es um die Tiere. Ich mag es nicht, wenn sich auf Kosten von Tieren bereichert wird. Ein Hundehaus wird es nicht geben. Will man dem glauben, was die Leute auf der Strasse reden, dann soll das Gelände aufgewertet und gewinnabwerfend verkauft werden.
        Ich selber teile diese Meinung nicht zwingend.

        Aber ich weiss zB. von Tieren, die trotz Verletzung oder Krankheit wochenlang nicht beim Tierarzt waren. (belegbar)
        Ich weiss auch noch viel mehr, was ich aber an dieser Stelle nicht nennen werde, damit befassen sich inzwischen die passenden Stellen.
        Es bleibt abzuwarten, aber man wird sich früher oder später für diverse Vergehen verantworten müssen.

        Gefällt mir

  3. Mmmhh liebe Erika , sorry aber das kann mich nicht wirklich überzeugen.
    Das klingt so ein bisschen nach Verschwörungskram „jemand der jemand kennt hat gesagt“ „man munkelt“. Es macht mir ehr den Eindruck das du ein verbitterter der Heil Ära bist, der nun unfrieden verbreitet. Es sind A) unglaubliche Anschuldigungen und B) macht es überhaupt keinen Sinn was du von Dir gibst. Warum sollte ein Verein alles hinnehmen, wenn es eine Mietgliedsversammlung gibt und man Probleme ansprechen sollte. Ich denke es wird schwer dort jemandem den Mund zu verbieten.
    Auch kann dich niemand von so einer Veranstaltung ausschließen, das ist nicht zuständig wenn man Mitglied ist. Zu, zweiten behauptest du der Vorstand würde sich bereichern? Das wäre ja Kriminell aber auch das ist Vereinstechnisch nachweisbar. Es gibt in Verein jährlich eine Prüfung der Finanzen durch Mitglieder oder Aussenstehende. Damit fällt so etwas zwangsläufig auf. Warum sollte ein Hundehaus eine Wertsteigerung sein, wenn man das Gelände verkaufen will…hä? Ausserdem muss ein Verein so etwas zustimmen, das geht nicht so einfach wie sich das eine Frau Mustermann versucht hier zu erzählen. Zum zweiten, wem würde das etwas bringen??? Wenn du angeblich weisst das Tiere nicht zum Tierarzt kommen, woher kommen dann die angeblichen Tierarztkosten? Jetzt erzähle mir bitte nicht das die amerikanische Regierung, die NSA oder ein Ausserirdischer Tierarztrechnungen schreibt und der Vorstand dafür ein Leben in Saus und Braus führt… man oh man soviel Dummheit macht wütend.

    Nimms nicht, oder meinetwegen nimms ruhig persönlich, du erzählst Müll.
    Wegen solchen munkelnden Leuten wie Dir! ist es an jedem Standort schwierig Einrichtungen für Tiere zu betreiben, weil Sie ihre verbitterten Charaktere über die Notwendigkeiten der Tiere stellen und ohne Evidenzen Mist herauspoltern.
    (erst nicht haltbare Sachen rauswürfeln mit der Bemerkung noch mehr von diesen Geschichten vom Pferd auf Lager zu haben)
    Sorry das reicht nich werte Erika

    Gefällt mir

  4. Oh, Heil- Ära. Nee, keine Sorge, mit der Dicken hat das nichts zu tun. Auch nicht mit S. oder D. Alles Andere bleibt abzuwarten. Ach und : ich bin kein Mitglied des Vereines. Anscheinend bist Du, liebe Carla, ein Mensch der alles glaubt, was man auftischt. Warte es einfach ab und bilde Dir dann selbst eine Meinung, manch einer muss erst lernen. In dem Sinne sei Dir Deine Blauäugigkeit verziehen.
    (Edit: Bearbeitet von nickel; bitte keine Klarnamen Dritter verwenden. Danke.)

    Gefällt mir

  5. Nunja, wie zu erwarten auf konkrete Fragestellungen keine fundierte Antwort sondern nur Geschwätz. Ich bin bei weitem keine die alles glaubt, aber für deine Behauptungen gibt es ganz einfache Wege dies zu überprüfen bzw. und das habe ich getan, Dir dieses zu widerlegen. Vielleicht hast du davon auch schonmal gehört. Nennt sich wissenschaftliches Prinzip, ist aber nicht jedermanns Sache. Ich denke ehr Du wolltest aus privater Bitterness einfach mal poltern. Leider und das ist immer traurig bei solchen wie Dir, die offensichtlich nicht ganz so weit denken können, geht das immer zu Lasten der Tiere!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s