Netzjuwel

Roberto Blanco bei Sixt.

Schaut es euch an und sagt mir, was ihr dazu denkt.

 

 

Ich muss ja sagen, dass mein erster Gedanke war: „Ach du scheiße, was soll DAS denn?!“

Aber als ich das Video gesehen hatte, war ich total begeistert von so viel Selbstironie. Das täte einigen anderen Menschen doch auch mal ganz gut, nech.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

3 Kommentare zu „Netzjuwel“

  1. Wirklich sehr cool!
    Sehe ich genauso wie Du. Selbstironie ist schon was feines.

    Der Roberto kann sich aber wirklich glücklich schätzen, so ein Angebot von Sixt bekommen zu haben. Denjenigen, der diese Idee hatte, sollte man beglückwünschen.

    Gefällt mir

  2. Also mir sind Menschen, die sich selbst nicht allzu ernst nehmen ja grundsätzlich sehr sympathisch, liebe Nickel… Dummerweise weiß ich aber aus zuverlässiger Quelle, daß der Herr Blanco menschlich gesehen eine absolute Nullnummer ist.
    Ich kenne beruflich 😉 einen früheren, sehr engen Mitarbeiter dieses Herrn, der mir versicherte, daß er ein ungehobelter, obszöner und extrem arroganter Choleriker ist. Da muß das Angebot des Autoverleihers schon extrem gut (und die finanzielle Situation des Herrn B. tatsächlich extrem schlecht) gewesen sein, daß er sich auf so etwas eingelassen hat.
    Liebe Grüße von Felina, die sich jetzt fragt, wann wir den Herrn B. womöglich im Dschungelcamp oder bei BB bewundern können (müssen, dürfen, sollen)…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s