Random Facts #67

1. Während eines Treffens mit der UN erschienen die Nordkoreaner mit AK 47ern unter ihren Jacken. Statt sie damit zu konfrontieren, drehten die amerikanischen Officers die Heizung weit auf, damit die Koreaner unter ihrer schweren Kleidung so richtig ins Schwitzen kommen.

2. Allen Funt, der Moderator von Candid Camera, der amerikanischen Version von „Verstehen Sie Spaß?“, saß in einem Flugzeug nach Kuba, als dieses entführt wurde. Weil die anderen Reisenden Funt bemerkt hatten, dachten sie, die Entführer seien Schauspieler und sie wären in eine Folge der Sendung geraten. Sie genossen die „Show“ und realisierten gar nicht, in welcher lebensbedrohlichen Situation sie sich befanden. Sie gaben den Entführern sogar Standing Ovations.

3. Es gibt einen Verlag namens Verbrecherverlag. Als sich zusammen gesetzt wurde, um einen Titel für eine Zeitschrift zu finden, kam unter anderem der Vorschlag „Der Zuchtmeister – Zeitschrift für angewandte Disziplin“. Daraus ist aber nix geworden. Aus Gründen.

4. Bill Murray engagierte bei den Dreharbeiten zu „Und täglich grüßt das Murmeltier“ einen Assistenten, der nachweislich taub war und ausschließlich in Zeichensprache kommunizierte, um die Verständigung zwischen Direktor, Studio und ihm selbst so kompliziert wie möglich zu machen.

5. Wenn man Blue Waffles bei Google eingibt, findet man KEIN Rezept für blaue Waffeln.

6. Discovery Channel hat eine Sendung darüber gedreht, wie ein Mann in einem schlangengeprüften Anzug von einer Anaconda gegessen wird. Es soll im Dezember ausgestrahlt werden und heißt „Eaten Alive“ – also lebendig gefressen. (Ich bezweifle aber, dass das wirklich so passiert ist, es dem Moderator und der Schlange gut geht etc.)

7. Ein Reddituser namens plzsendhalp wollte aufgrund seiner schweren Depression nach Mexiko reisen, um sich dort „Selbstmordpillen“ zu kaufen (genau gesagt Barbiturate.) Als er dort ankam, dachte er, wenn er ohnehin stirbt, könne er auch einmal mit einer Prostituierten schlafen -genug Geld für die teuren Barbiturate hatte er ja einstecken. Wenig später bot ein Taxifahrer ihm Cocain an, das er konsumierte, um dann völlig stoned in ein Freudenhaus zu gehen, wo er eine Woche verbrachte -mit Sexorgien und Drogen. Dieser Exzess brachte ihn schließlich dazu, nicht mehr sterben zu wollen und zurück nach Hause zu fahren. Nachlesen könnt ihr das in seinem Thread.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

6 Kommentare zu „Random Facts #67“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s