Du Kunde, ey! Teil 2

Mamaaaaa?

Maaaaamaaaaaa?

MAAAAAAAAAMAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!

 – Jaha?

– Ich muss kackän! MAMA ICH MUSS KACKÄÄÄÄÄÄÄÄN!!!!!

_________________________________________

(Kunde außerhalb des Ladens, zu einem Schuhgeschäft gewandt) :

Schämt euch mal alle! Schämen sollt ihr euch! Unmöglich sich so zu benehmen! Steckt euch eure scheiß Gummistiefel doch in die Schnauzen, ihr Fotzen!!!

_________________________________________

Mama! Ich versprech dir, wenn du mir Lutscher kaufst, dann ess ich die auch! Ich schwöre, Mama! Mama, ich schwöre!

________________________________

Hallo ham’se Schmerzmittel?

Nein, Schmerzmittel sind apothekenpflichtig.

– Jaja, aber ham’se welche?!

– Nun, wir sind keine Apotheke….

– Mir egal, ich hab nicht gefragt wo ich bin, ham’se nun Schmerzmittel oder nicht?!?

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

4 Kommentare zu „Du Kunde, ey! Teil 2“

  1. Kenn ich auch. Mutter mit Kind, Kind so: „Mama, A-A! A-A, Mama!!“
    Oder: Mutter mit Kind, Kind macht im Supermarkt die Nottür auf. Geht so der Alarm los. Mutter schämt sich voll. Irre lustig.
    Also für mich nicht so. Ich war ja die Mutter 😀
    (Das ist nicht mein Kind. Der rennt mir den ganzen Tag schon hinterher :-D)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s