Der kontoalarm Bagger

Ja, echt jetzt: Werbung.

Aber es ist ja quasi für einen guten Zweck … oder so.

Es geht kurz gesagt um eine App fürs iPhone, mit der ihr eure Kontoaktivitäten beobachten und unnötige Kostenfaktoren entdecken könnt.

Schaut doch mal rein, probiert es aus und dann sagt mir und/oder Tinquendi, was ihr von der App haltet, ob ihr sie benutzt und weist nochmal ausdrücklich auf die Baggerbilder hin! 😉

@socialwebstar's review blog

Ich habe den Blog lange schleifen lassen – aber jetzt melde ich mich zurück: mit einem Hilferuf!

Wo war ich überhaupt so lange?

Jetzt kommen die üblichen, wenn auch wahren, Ausreden: der Umzug, neue Wohnung, neuer Job, viele Termine – das ist alles stressig und aufregend, aber im Endeffekt war ich wohl, wenn ich ganz ehrlich bin, einfach zu faul, um hier regelmäßig Content zu liefern. Und auch den Neujahrsvorsatz, schnellstmöglich wieder zu bloggen, habe ich etwas stiefmütterlich behandelt.

Und was mache ich jetzt?

Mittlerweile arbeite ich in München bei einer Firma namens Aboalarm GmbH. Ihr kennt vielleicht – vielleicht auch nicht – deren Apps: aboalarm und kontoalarm. Ich bin hier Online Marketing Management Trainee. Eines meiner aktuellen Projekte ist der Aufbau der Social Media Accounts und des Blogs. Ich erspare mir und euch an dieser Stelle die unauffällige Auflistung aller Links. 😉

Da wir vor kurzem ein neues…

Ursprünglichen Post anzeigen 283 weitere Wörter

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

2 Kommentare zu „Der kontoalarm Bagger“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s