Unterwegs im Internet

Gefühl
fuerhilde: Carpe diem, fuck you
Leben. Leiden. Lieben.

Bitterkalt: “The sadness will last forever.” Sagte Vincent van Gogh.. und er hatte verdammt recht.
„Keine Hoffnung für alles. Nie, denn die Hoffnung stinkt nach einer großen Lüge. Für dich, für mich und für sonstwen, weil Hoffnung ein verdammtes Arschloch ist, das es gar nicht gibt.“

Bilder
Twisted Sifter: The 12th Annual Smithsonian Photo Contest Winners
Unvorstellbar schöne, berührende und ausdrucksstarke Bilder.

Zum Schmunzeln
Anne Harenberg: „Stempeln“ gehen auf Arabisch – Ein Drama in 4 Akten
Bürokratie kann einen nicht nur in Deutschland zur Verzweiflung bringen. In Dubai geht das auch ganz gut.

Blogempfehlung:
Vom Leid der Schüchternheit
Paul Kaufmann schreibt auf diesem Blog, das untergliedert ist wie ein Buch, über extreme Schüchternheit: Wie sie sich äußert, was sie für den Schüchternen bedeutet und welche Stationen überwunden werden müssen, um sich von der Schüchternheit zu lösen.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

2 Kommentare zu „Unterwegs im Internet“

  1. Es gab Momente, da hatte ich nichts außer Hoffnung. Vielleicht hätte ich aufgegeben, so ganz ohne.
    Ich bin froh, dass ich sie hatte, denn sie hat nicht gestunken, vor allem nicht gelogen. Heute trägt mich ganz oft diese Erfahrung.
    Aber so ist es eben: Jeder hat seine eigenen. So muss es wohl sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s