Paris

Dieser Artikel ist auf dem Stand von etwa 17:00 Uhr am 15.11.2015.

Es ist furchtbar, was sich am späten Abend des 13.11.2015 in Paris abspielte. Ich will versuchen es zusammenzufassen.

An verschiedenen Orten der Pariser Innenstadt gab es ab etwa 22 Uhr Anschläge:

  • Vor dem Stade de France, wo ein Fußballspiel zwischen Frankreich und Deutschland stattfand, gab es mehrere Explosionen, die einige Opfer forderten. Mindestens zwei der Explosionen sollen durch Selbstmordattentäter begangen worden sein. Präsident Hollande, der dem Spiel beiwohnte, wurde sofort evakuiert. Die Evakuierung der anderen Zuschauer lief den Umständen entsprechend ruhig ab. Die Deutsche Nationalmannschaft blieb im Stadion, verließ Frankreich schließlich per Bus. mehr Info dazu in den Ergänzungen.
  • In zwei Restaurants, La Belle Equipe und Le Petit Cambodge, gab es Schüsse; in einem wurden dabei 11 Menschen getötet.
  • Im Einkaufscenter Les Halles gab es ebenfalls Tote durch Schüsse.
  • Auch vor dem Hotel Le Carillon wurde geschossen.
  • In der Bataclan Konzerthalle, wo die Eagles of Death Metal spielten, drangen mehrere junge, nicht maskierte Bewaffnete ein und schossen etwa 10 bis 15 Minuten lang in die Menge. Sie hielten die übrigen Menschen gefangen und erschossen die Geiseln einzeln, bis Sondereinsatzkräfte die Halle stürmten und dabei drei Täter eliminierten. Mindestens 100 Menschen wurden getötet. Einige konnten sich auf den Emporen und flach liegend zwischen Sitzen verstecken. Ein Crewmitglied wurde getötet.

129 Menschen wurden getötet, über 350 verletzt; 99 befinden sich noch in kritischem Zustand. Hollande rief den Notstand aus und schloss die Grenzen. Das Militär ist in Paris aktiv. Belgien verstärkte die Grenzen zu Frankreich. Auch in anderen Staaten Europas sowie in Washington wurde die Sicherheit erhöht.

Einige Schlechtmenschen -und man kann es in diesem Fall nur so nennen- instrumentalisierten die Anschläge noch währenddessen für Parteiwerbung und Stimmungsmache gegen Flüchtlinge. Bitte bietet ihnen die Stirn, aber keine Bühne.

Ergänzungen

Die deutsche Nationalmannschaft verließ nicht wie vorher geschrieben das Stadion, sondern verharrte die ganze Nacht dort und wurde schließlich gegen 9.30 Uhr mit einer Sondermaschine nach Deutschland geflogen, wo sie 9.55 Uhr sicher landete. Die Spieler gingen nicht zurück in ihr Hotel, da es dort vorher am Tag Bombendrohungen gab, weshalb sie sich nicht sicher fühlten, um zurück zu kehren.

Der IS hat sich zu den Anschlägen bekannt und sie mit dem Eingreifen Frankreichs in Syrien begründet. Frankreich fliegt seit Ende September Luftangriffe auf IS-Einrichtungen.

Vergangenen Donnerstag wurde ein vermutlich zugehöriger Mann auf einer Bayrischen Autobahn festgenommen. Er bestätigte, auf dem Weg nach Paris gewesen zu sein, um „den Eiffelturm zu besichtigen“ und leugnet, von den Waffen in seinem Auto gewusst zu haben. In seinem Kofferraum befanden sich Kalaschnikow, die auch die Täter in Paris benutzten, sowie Sprengsätze.

Es wurde bestätigt, dass der Attentäter am Stade de France versuchte, das Stadion zu betreten. Am Eingang entdeckte man seine Sprengstoffweste, woraufhin er sich noch vor dem Stadion selbst sprengte.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

5 Kommentare zu „Paris“

  1. Das ist derb. Da hat man innerlich wirklich zu kämpfen nicht diesem Schlechtmenschenzug hinterherzulaufen. Andererseits zeigt es auch, daß verschärfte Überwachung und Sicherheitsmaßnahmen solche Anschläge nicht verhindern können. Es wird auf jeden Fall schwer werden damit klar zu kommen, mal davon abgesehen, daß ich es echt nicht verknusen kann wenn mir jemand an meinen westlichen Lebensstil pisst.

    Gefällt 1 Person

  2. Zu den 100 in der Konzerthalle gehört der Mitarbeiter am Merchandise-Stand. Also ein Crew-Mitglied. Aber das macht es nun nicht besser, schlechter oder schrecklicher.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s