16. Dezember

Auch wenn wir in einem auf Solidarität ausgelegten Gesellschaftssystem leben, funktioniert die faire Versorgung aller nicht immer – der Monetarismus macht Konkurrenz.

Wer helfen will und kann, der tut das meist. Manchmal gibt es aber auch ganz gute Aktionen, die helfen zu helfen.

So eine ist etwa das boost project: Kauft man bei einem der unzähligen Partner des Projektes¹ ein, kann man seinen Einkauf „boosten“. Das bedeutet, dass ein bestimmter Prozentsatz des Einkaufes als Spende generiert wird – für euch völlig kostenlos und unkompliziert. Diese Spende kann man entweder direkt an eine registrierte Organisation² spenden, oder das Geld auf dem Account sammeln und später verteilen.

Boost project erklärt:

Durch die Platzierung von Logos und Links zu den Shops auf unserer Seite machen wir praktisch Werbung für die Shops. Diese Werbung wird erfolgsbasiert vergütet, d.h. wenn ein Nutzer über unsere Seite zum Shop gelangt und dort einkauft, bekommt boost einen Teil des entstandenen Umsatzes ab. Im Schnitt sind das etwa 6% des Nettowarenkorbwertes. Auch andere Websites verdienen auf diese Weise Geld. Das Besondere an boost ist somit „nur“, dass wir die Provisionen nicht für uns behalten, sondern daraus Spenden machen.

Wenn ihr mehr wissen wollt, klickt auf das Bild. Damit werdet ihr direkt zur Projektseite weitergeleitet. Kleiner Bonus: wenn ihr diesen Link vom Bild benutzt, bekomme ich 1€ gutgeschrieben, den ich direkt weiterleiten kann.

Die Pfiffigen werden es vielleicht schon bemerkt haben: das Logo mit Link findet sich auch nochmal in meiner Sidebar. Die Aktion findet schleßlich auch außerhalb von Weihnachten statt.

boost-Logo-Web


 

¹ Partnershops sind z.B. Am*z*n, DaWanda, die Bahn, Liefer*ndo, Fr*ssnapf, Ott* …

² Charities reichen von Tierhilfsorganisationen über Obdachlosenhilfen bis hin zu Integrations-, medizinischen, kulturellen oder ökologischen Organisationen. Auch lokale Einrichtungen sind registriert; für Jena beispielsweise das Tierheim, das Eine-Welt-Haus, die Kindersprachbrücke oder Poesie schmeckt gut e.V.

P.S.: Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Aktion weitersagt.

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

1 Kommentar zu „16. Dezember“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s