Freitagsfragen

Auf in die dritte Runde! Wie immer gilt: Teilen erlaubt, Mitmachen willkommen, Verlinkung erwünscht und Spaß erwartet. 😀

  1. Gibt es etwas, das Du unbedingt noch ändern, erledigen oder gerade rücken willst?
  2. Welche Angewohnheit magst Du an Dir? Was würdest Du Dir dagegen gerne abgewöhnen?
  3. Was würdest Du mit einem 10 Millionen Euro Gewinn machen?
  4. Die Wahl der Qual: jeden Tag einen laut quietschenden Einkaufswagen vor sich herschieben oder jeden Tag nasse Socken bekommen?

1.) Vor der Geburt gibt es noch so einige Dinge, die ich erledigt haben will. Das sind vor allem bürokratische Huddeleien, eine bis zwei Hausarbeiten und ein bisschen Möbelrücken in der Wohnung.

2.) Ich finde gut an mir, dass ich lernen konnte, Dinge mit Humor zu nehmen. Das hilft mir, nicht über Kleinigkeiten zu verzweifeln und anderen, die sehen, dass ich doch auch unter schwierigen Bedingungen zurecht komme. Auch gut finde ich, dass ich die Signale meines Körpers gut deuten kann und mir Auszeiten nehme, wenn es nötig wird.

Nicht gut finde ich, dass ich mit Dingen auf den letzten Drücker anfange, obwohl ich doch eigentlich schon fast fertig sein wollte. Pläne helfen aber. Ich muss sie nur schreiben. 😉

3.) Mit 10 Millionen Euro würde ich erst einmal meiner Mutter helfen mit Haus und Co, am liebsten so, dass sie nicht mehr so hart arbeiten muss; und vielleicht dem Stief ein neues Herz auf dem Schwarzmarkt kaufen. Kennt da jemand die Preise? Hat jemand eine Telefonnummer?

Dann würde ich uns, Mr. English, dem Mäusekind und mir, eine schöne Wohnung kaufen, irgendwo, wo es uns gefällt. Den Rest soll Mr. English anlegen, der kann sowas; ich selbst verstehe davon leider nix und würde wohl die Hälfte an irgendwelche Gebühren oder Risiken verlieren. Am besten so, dass jeden Monat etwas abfällt und wir uns keine Sorgen machen müssen bezüglich Jobs etc.

Das Geld würde ich erst einmal ruhen und wachsen lassen und sobald es ausreichend ist, könnte ich mir gut vorstellen, eine Kinder- und Jugendlichenbetreuung zu eröffnen. Solche Einrichtungen werden viel zu häufig ersatzlos gestrichen – und wenn ich das losgelöst von der Stadt und dem Land betreibe, können die nicht irgendwann die Tore schließen, weil das Geld fehlt. Ha! Mit der Stadt würde ich dann einen Deal aushandeln, dass vor meinen Toren eine Bushaltestelle gebaut wird mit einer eigens angelegten Linie, die auch die Kids von den Dörfern ringsum einsammelt – kostenlos. Achja, ich glaube ich habe mir gerade ein Traumprojekt ersponnen.

4.) Beides widerliche Qualen. Ich hasse laute und vor allem hohe Geräusche, aber nasse Socken sind einfach nur so eklig! Dann wohl aber doch eher die quietschenden Rollen. Irgendwann lernt man das zu ignorieren. Nasse Socken dagegen kann man nie ignorieren!

Und nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende und noch schöneres Wetter!

https://i1.wp.com/www.youramazingplaces.com/wp-content/uploads/2013/08/flower-1-620x465.jpg

Advertisements

Autor: nickel

Schmeckt wie Regenbogen. kopfbunt, verhaltensoriginell, warmherzig, ehrlich, verrückt, denkintensiv, pflegeleicht. Manchmal.

8 Kommentare zu „Freitagsfragen“

  1. Gibt es etwas, das Du unbedingt noch ändern, erledigen oder gerade rücken willst?
    Fällt mir spontan nichts ein, ausser, dass ich unbedingt ins MRT sollte, um eventl. doch mal rauszufinden was mit dem Knie ist.
    2.Welche Angewohnheit magst Du an Dir? Was würdest Du Dir dagegen gerne abgewöhnen?
    Ich mag, dass ich prima mit mir alleine sein kann. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich oft sozial-overdosed bin 😉 Abgewöhnen? Die Räucherei.
    3.Was würdest Du mit einem 10 Millionen Euro Gewinn machen?
    Entspannt von den Zinsen leben.
    4.Die Wahl der Qual: jeden Tag einen laut quietschenden Einkaufswagen vor sich herschieben oder jeden Tag nasse Socken bekommen?
    Kann ich so nicht beantworten. Habe ja oft nasse Socken 😉

    Gefällt 3 Personen

  2. Gibt es etwas, das Du unbedingt noch ändern, erledigen oder gerade rücken willst?
    Ändern möchte ich mein Gewicht, Erledigen? Massenhaft. Gerade rücken? Fällt mir grad nichts ein.

    Welche Angewohnheit magst Du an Dir? Was würdest Du Dir dagegen gerne abgewöhnen?
    Hmmm… Abgewöhnen möchte ich mir den Griff zu Schokolade oder Chips bei Langeweile oder Streß. Zum ersten Teil fällt mir nix ein.

    Was würdest Du mit einem 10 Millionen Euro Gewinn machen?
    Ich würde meinem Vater jeden Penny Unterhalt zurückzahlen. Dann würde ich ein Haus kaufen, mit großem Garten für den Hund (also, Gewinn, beeil Dich, der Kleine ist 15 und klapprig und kann nicht mehr sooo lange warten). Rechnen, wieviel ich für ein angenehmes, sorgenfreies Leben auch im Alter zurücklegen sollte, und mit dem Rest dann mal schauen, wie es sinnvoll eingesetzt werden kann.

    Die Wahl der Qual: jeden Tag einen laut quietschenden Einkaufswagen vor sich herschieben oder jeden Tag nasse Socken bekommen?
    Der quietschende Einkaufswagen. Irgendwann hört man das dann nicht mehr bzw. kann es ausblenden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s