Woah, Nelly!

Dreimal Kräftemessen, dreimal gewonnen. Wenn ich einmal in Fahrt bin, sollte man mich nicht weiter auf die Palme bringen. Bitches get stitches.

Was war passiert?

Über die Sache mit der AOK hatte ich ja gesondert berichtet. Falls ihr die Updates nicht gesehen habt: ich habe die benötigte Bescheinigung von der Uni bekommen und damit auch die günstigere studentische Versicherung. Mein persönlicher Berater hat sich auch gemeldet (und eine Abfuhr von mir bekommen. Too little, too late.) Entweder hat ihm die Pressestelle auf die Finger geklopft oder der Filialleiter, dem ich eine Beschwerdemail geschrieben habe und darum bat, einen anderen persönlichen Berater für mich zu finden. Vielleicht auch beide, wer weiß.

Ähnliches Foto

EasyComplicatedjet konnte mir zwar nicht den benötigten Boardingpass ausdrucken. Dafür haben wir aber kostenfrei Sitzplätze nebeneinander bekommen. Dafür muss man sonst extra zahlen. Ein kleiner Gewinn also.

Und dann ist da noch die Sache mit…nennen wir sie Nelly. Auf Mamikreisel habe ich bei Nelly einige Dinge für Püppi gekauft. Das war schon kompliziert genug, aber da zu erklären führte jetzt zu weit. Jedenfalls bezahlte ich am Montag, den 2. Juli (wenn ihr jetzt auf das Datum schaut und euch fragt, ob das noch aktuell ist: ja, ist es noch. Ja, so habe ich auch geguckt. Okay, vielleicht dezent genervter. Vielleicht auch ein bisschen mehr als dezent. Nagut, zugegeben, mir ist die Hutschnur geplatzt. Aber von vorn.) Ich bezahlte und ging davon aus, dass sie das Paket bald losschicken würde; in ihrem Profil stand, dass das schon einmal 2 Tage dauern könne. Damit konnte ich leben. Ich wusste nicht, dass sie eine Tageszählschwäche hat.

Jedenfalls sollte DHL das Paket bei Nelly am Samstag  danach (7.7.) abholen (was ich schon reichlich spät fand, aber naja. War jetzt auch nicht dramatisch. Dachte ich.) Angeblich tat DHL das nicht, keine Ahnung ob ich ihr glauben soll oder nicht, in dem Moment tat ich es. Sie wollte es dann am nächsten Samstag (14.7.) persönlich hinbringen (echt? so spät?), dann ging das auch nicht und es sollte Montag (16.7.) geschehen und sie wollte mich benachrichtigen. Nelly benachrichtigte mich nicht und ein Päckchen kam auch nicht. So schrieb ich sie sowohl an dem Montag als auch am Mittwoch (18.7.) an, erhielt aber beide Male keine Nachricht zurück, sodass ich mich gezwungen war, ihr am Donnerstag (19.7.) mit weiteren Schritten zu drohen, sollte das Päckchen nicht spätestens Samstag ankommen. Am Freitag (20.7.) funktionierte magischerweise die App, die ihr sonst angeblich keine Nachrichten anzeigte und sie konnte das Paket auch tatsächlich zur Post schaffen (ich habe die Sendungsverfolgungsnummer.) Vielleicht kommt es also noch vor unserem Abflug an, von dem ich ihr zeitnah bescheid sagte.

Bildergebnis für woah nelly gif

Wisst ihr, was diese drei Stories gemein haben und was mich so richtig daran ankotzt? Ich habe bei allen drei Dingen erst bekommen, was ich wollte (und das waren keine überirdischen Anforderungen), nachdem ich sehr deutlich und etwas unfreundlich wurde.

Bei Nelly war es die Androhung weiterer Schritte, bei easyjet die (nicht mehr ganz so höflich formulierte) Bitte, meine Nachrichten auch zu lesen, statt mir zusammenhangslose Sätze aus der Homepage zu kopieren, die mir schon dort nicht geholfen haben und weswegen ich mich erst an ihren Facebookaccount wendete, an den ich mich gezwungenermaßen wendete, weil sie kein verf*** Kontaktformular haben. Und bei der AOK musste ich mich mit VIER Instanzen rumschlagen und mich an die Pressestelle wenden und öffentlich twittern, ehe ich gehört wurde.

Ich bin prinzipiell IMMER freundlich und höflich, auch wenn ich ein ärgerliches Problem habe, weil ich weiß, dass die Leute, die Mails beantworten dafür auch nichts können. Wenn ich aber erst dann ernst genommen werde, wenn ich auf den Tisch klopfe, dann braucht sich niemand mehr über unfreundliche Kunden beschweren und Leute, die am Telefon laut werden oder in Emails Ausraster haben. Beschissener Kundenservice erntet unfreundliche Kunden.

Ähnliches Foto

5 Kommentare zu „Woah, Nelly!

  1. Ich glaube das Problem ist inzwischen, dass jeder erwartet, dass der andere austickt.
    Das heisst, wenn Du ruhig bleibst, willst oder brauchst Du das nicht wirklich.
    Was heisst das? Du musst austicken, um das zu bekommen, was du willst.
    Mich nervt das auch, aber scheinbar geht es nicht anders.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich muss dir leider zustimmen.
    Im Krankenhaus wurde mir auch gesagt: „Für die Ärzte sind die nur eine Nummer, Die müssen schon schreien, um überhaupt wahrgenommen zu werden“ , die lustigen Menschen bei der Krankenkasse reagieren auch nur, wenn man droht, an die Öffentlichkeit zu gehen verbunden mit der Bitte nochmal den eigenen Namen zu buchstabieren und unser Sachbearbeiter für das persönliche Budget erscheint so überfordert, dass ich überlege „Dringend! Wenn Sie nicht antworten sterben Menschen!“ in den Betreff zu schreiben .

    Ich glaube ein großer Anteil ist durch die Überforderung der Mitarbeiter geschuldet. Zu viele Fälle, zu wenig Zeit, zu viel Druck durch die Firmenleitung. Da bleibt keine Zeit für Nettigkeiten, zum gründlichen Lesen der Mails, zum Nachdenken. Schwierig auch, wenn du keinen festen Ansprechpartner hast und jedes Mal alles erzählt werden muss. Untereinander gibt es oft keine Übergabe oder Absprache, man muss alles 1000 mal erzählen, ist genervt und die Gefahr beim 1000. Mal eine nicht unwichtige Kleinigkeit zu vergessen, wächst dabei.

    Natürlich sind manche auch einfach schlecht ausgebildet oder haben mal nen schlechten Tag, aber zumindest bei unserem Sachbearbeiter der Krankenkasse merke ich deutlich die Belastung durch zu viele Fälle.

    Die Mamikreisel Tussi ist natürlich was ganz Besonderes. Du ziehst solche Menschen magisch an, hm? 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ja ich habe einen Magneten dafür. Du nicht? ;D

      Überforderung mag sein. Man muss aber nicht etwas versprechen, das man dann sowieso nicht macht.
      Und ich hätte gedacht, gerade Neukunden sind doch relativ einfach; das Procedere ist fast immer dasselbe, es gibt Vordrucke, das abzuschicken kann doch nicht so schwer sein.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.