Status Quo

Mir geht es schlecht. Sogar zunehmend schlechter.

War es vor zwei Wochen noch eine fiese, aber halbwegs normale Erkältung, die mich nieder riss, kann ich mein Leiden, das mir aktuell Schlaf und Nerven raubt, kaum benennen. Ich vermute aber, es ist recht nah an einer Lungenentzündung. Es schmerzt. Aber anders als bei herkömmlichen Bronchien- oder Lungenentzündungen (mit Beteiligung des Asthmas) fühlt es sich fürchterlich trocken an. Immerhin, vom letzten Besuch bei der Hausärztin kam ich mit einem erweiterten Asthmaspray heim, das sowohl Cortison enthält als auch etwas Bronchienerweiterndes. Das Zeug wirkt, im Gegensatz zum sonst üblichen Salbutamol, echt Wunder.

Die Schmerzen in der Brust und dem Rücken aber bleiben und das macht mich fertig, lenken aber immerhin von den seit Wochen entzündeten Mandeln ab, yay. Heute konnte ich mich nicht einmal um Püppi kümmern.

Hinzu kommt, dass ich gestern Abend nicht nur meinen Laptopbildschirm zerstört habe, den ich glücklicherweise mit meinem alten und riesigen PC-Bildschirm ersetzen kann.

Meine letzte Katze ist am Abend gestorben. Ich kann gar nicht genau sagen, wie alt sie eigentlich wurde. 15 oder 17 Jahre alt war sie bestimmt. Ich bin traurig, kann es aber noch gar nicht wirklich begreifen.

Nächste Woche fängt die Uni wieder an und gleich am ersten Wochenende habe ich ein Blockseminar. Hoffentlich bin ich bis dahin wieder fit.

So lange verkrieche ich mich im Bett und lese mein Buch über den Ersten Weltkrieg und die Geschichte der Familie im 19. und 20. Jahrhundert. Die Hausarbeiten warten nicht.

Advertisements

18 Gedanken zu “Status Quo

    1. Danke. Ja da kommt gerade einiges zusammen. Und das ist nur die Spitze vom Eisberg.
      Ich versuche schon mich zurück zu nehmen, aber wie du schon sagst, wirklich möglich ist das als studierende Mutter nicht.

      Gefällt mir

  1. Da kommt ja einiges zusammen. Die Rücken- und Brustschmerzen könnten Muskelkater vom Husten sein. Ist fies, geht aber mit Magnesium schneller weg. Dennoch wäre ich an Deiner Stelle lieber einmal zu viel beim Doc als zu wenig.
    Dazu noch der Tod Deiner Katze. Das tut mir sehr leid, ich weiß, dass das Begreifen des „nie mehr“ länger dauert, dann aber umso härter trifft.
    Dazu noch Uni…
    Ich wünsche Dir gute Besserung und drücke die Daumen, dass Du bald wieder fit bist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.