Status Quo

Chaos!

Püppi hatte sich vor 2 Wochen erst mit dem Adenovirus angesteckt, was uns ins Krankenhaus brachte, weil es ihr einfach so mies ging. Der Bereitschaftsdienst hätte auch gereicht, jedoch machen Kinderärzte keine Hausbesuche und die Fahrt zur Praxis wäre mit krankem Kind so weit unzumutbar gewesen. Ich wäre wohl doch hin gefahren, hätte die Dame vom Krankenhaus am Telefon nicht gesagt, dass es okay ist zu kommen, auch wenn es kein Notfall ist.

Anyway, das war gerade überstanden (von uns Dreien! In einer Zeit, in der ich lange Tage an der Uni und in einer Exkursion hatte.)

Die Nacht von Donnerstag auf Freitag war extrem lang. Man sagt ja kurze Nacht, wenn man nicht geschlafen hat, aber eigentlich ist das Blödsinn, weil die Nacht einfach nicht enden will, wenn man nicht endlich schlafen kann.

Freitag der Anruf, nachdem ich nicht einmal meinen Kaffee austrinken konnte. Verdacht auf Hand Mund Fuß Krankheit. Das ist das mit den fiesen Pusteln überall, auch im Mund und Fieber und Schmerzen am ganzen Körper. Kind also abgeholt und sofort zum Arzt gegangen. Verdacht bestätigt. Hoch ansteckend. Auf meine Frage, was wir gegen den Juckreiz schmieren könnten, von dem ich gelesen hatte (und auf den ich eigentlich vorbereitet war), die Antwort des Arztes: das juckt eigentlich nie, wir brauchen nix kaufen.

Papa mit Püppi heim, ich weiter zur Uni, wo ich eigentlich schon seit einer Stunde sein und einen Vortrag halten sollte. Aber waren ja noch 6 weitere Stunden. Die übermüdet eine Qual waren, auch wenn das alles interessant war. Ich wollte aber einfach nur nach Hause.

Den Vortrag sollte ich am nächsten Tag halten, wozu es nie kam.

Die Nacht war noch viel schlimmer als die zuvor. Püppi weinte und schrie, kratzte sich wund. Wir versuchten sie immer wieder ins Bett zu bringen, mit dem immer gleichen Ergebnis, dass sie nach 5 oder 10 Minuten wieder weinte. Bis es mir gegen 3 Uhr reichte und ich in der diensthabenden Bereitschaftsapotheke anrief und mich auf den Weg machte.

Gegen 4.30 Uhr war ich wieder daheim. Einen Teil der Strecke musste ich trotz desolatem Zustand laufen, weil die Bahn nicht ganz in meine Richtung fuhr. Die längsten 3km meines Lebens! Die Apothekerin war so nett mir auch noch etwas rauszusuchen, falls Püppi noch Bläschen im Mund bekommen sollte. Gegen den Juckreiz gab es eine Schütteltinktur mit Zink. Das Zeug half sehr schnell und so konnten wir um 5 Uhr endlich schlafen.

Am nächsten Morgen fühlte ich mich wie vom Lastwagen überrollt: nicht nur war ich natürlich müde, auch hatte ich Rücken- und Gliederschmerzen und mir war kotzübel. Ich hatte mich bereits angesteckt und Symptome entwickelt. Trotz der Angst, welche Auswirkungen das haben würde, sagte ich der Dozentin bescheid, dass ich leider nicht kommen könne, da nicht nur das Kind den größten Teil der Nacht geschrien hatte, sondern es mir einfach zu schlecht ging und der Käse ja wirklich hochgradig ansteckend ist. Sie hat mir noch immer nicht geantwortet und das macht mir Angst.

Immerhin kann ich die Klausur morgen unbeschadet ausfallen lassen, denn bei krankem Kind muss man nicht extra zum Amtsarzt rennen. Das hilft mir zwar aktuell sehr, wird mich zum Zweittermin allerdings wieder in Zeitbedrängnis bringen, da ich dann schon im Praktikum sein werde. Aber lieber so als meinen Schnitt komplett versauen, denn lernen konnte ich ja auch nicht und das bisschen, das bisher in meinem Kopf war, findet seinen Weg nicht mehr in konkrete Gedanken.

An dieser Stelle möchte ich übrigens mal eins ausrufen:

Kämpft für eure Apotheken!

In Notsituationen wird euch kein DocMorris und keine Rosenapotheke helfen. Die machen keine Notdienste und liefern schon gar nicht innerhalb weniger Stunden. Wäre ich auf Versandapotheken angewiesen, hätten wir das Mittel vielleicht heute bekommen, vielleicht auch erst, wenn die Symptome schon wieder abgeklungen sind und wir bereits gelitten haben.

5 Kommentare zu „Status Quo

  1. OMG – ich fühle so mit dir und bin gleichzeitig so froh, dass wir unsere zwei Wochen hinter uns haben. Jetzt heißt es abwarten, wann die nächste Viren-Lawine anrollt, während wir noch die Reste der letzten wegschaufeln. Gute Besserung deiner Maus und dir selber! Übrigens … ich kann den Arzt aber gut verstehen. Wir hatten schon drei Virenstmme von 5 möglichen bei HMF und es hat NIE gejuckt. Dafür qualvolle schmerzen im Mund -.-! Auch net doll.

    Gefällt 1 Person

    1. Ohje, die Schmerzen im Mund sind Püppi zum Glück entgangen – ich hatte es ein wenig. Die Krankheit verlief bei uns allen dreien unterschiedlich. Echt komisch, das.
      Danke für die Wünsche! Ich hoffe deine Nase und Ohren machen jetzt auch mal wieder nur das, was sie sollen.

      Gefällt 1 Person

      1. Ach menno, das tut mir leid. Versuch doch mal, die Nasentropfen gleich ins Ohr zu träufeln, damit du die Schleimhäute in der Nase mal ein bisschen entwöhnst. Wirkt auch dort.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.