Antworten

…zu den gestrigen Freitagsfragen.

 

1.) Magst Du Regen?

Regen in kaltem Wetter ist pfuibäh, außer man kann entspannt drinnen sitzen bei einer Tasse Heißgetränk, vielleicht bei einem Buch oder im Schaumbad. Was ich sehr gerne mag ist Sommerregen, erfrischender, klärender Sommerregen. Ganz besonders toll ist er, wenn er mit einem richtig fetten Gewitter und ein bisschen Sturm daher kommt.  Dann verkrieche ich mich ins Bett, kuschle mich unter die Decke und schaue den Regentropfen am Fester und den Blitzen am Himmel zu. Ich LIEBE das!

2.) Was war das Skurrilste, das Dir in einem Vorstellungsgespräch passiert ist?*

Mir wurde gesagt, dass ich für die Aushilfsstelle viel zu überqualifiziert sei (ich hatte lediglich Abi und einen Abschluss als Sozialassistentin sowie ein gescheitertes Studium vorzuweisen), sollte etwas zu meinem Abi erzählen, das allerdings auch ziemlich schlecht sei, wie könne man denn damit überhaupt studieren (ähm, wtf mate?) und übrigens, ich solle dringend mehr lügen im Lebenslauf. Bin ganz froh, dass ich da dann doch nicht gearbeitet habe.

3.) Was war Deine erste Begegnung mit dem Tod?

Als meine Großmutter starb. Ich war 8 Jahre alt und völlig unvorbereitet. Sie hatte Krebs, der irgendwann nicht mehr gut behandelt werden konnte. Im nachhinein hätte ich mir gewünscht, dass man mit mir vorher darüber gesprochen hätte, dass die Oma wohl bald stirbt und was das heißt. So habe ich bis heute ein sehr gestörtes Verhältnis zum Tod und drehe völlig durch. Sprecht mit euren Kindern! Dazu muss es nicht unbedingt einen Anlass geben. Wartet nicht, bis es zu spät ist.

4.) Die Wahl der Qual: Jeden Tag einer neuen anstrengenden Person begegnen oder täglich die selbe anstrengende Person um Dich haben?

An die selbe Person gewöhnt man sich irgendwann vielleicht, andererseits geht das oft nur in eine von zwei Richtungen: man arrangiert sich damit und findet gute Seiten an der Person, ODER man fängt an die Person so richtig zu verabscheuen.

Unterschiedliche Personen sind nie auf die selbe Art und Weise anstrengend, daher wäre so ein bisschen Abwechslung vielleicht ganz interessant und böte wohl ein gutes Feld für Personenstudien. Allerdings bringt das auch so viel Unruhe ins Leben und da ich mit Veränderungen in den letzten Jahren nicht gut klar gekommen bin, entscheide ich mich wohl doch für jeden Tag die selbe Person.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.