Woanders: Linksammlung

giphy

Auf dem Scienceblog gibt es einen Artikel zur Gesundheitspolitik der AfD.

ZEITjung berichtet von #Goslinggate, das ich ehrlich gesagt verpennt habe, welches mich jedoch nachträglich amüsierte.

Auch bei Zeitjung gibt es eine Serie namens #Künstler-die-wir-lieben, in der von allerhand interessanten Menschen berichtet wird. Kann man mal reinschauen.

Sonst interessant: Ein Polizeigewerkschaftschef, der nix macht und trotzdem Geld bekommt. Wenn ich groß bin, möchte ich auch Spießer werden. Wenn’s um Geld geht Staatskasse.

Außerdem läuft noch immer der NSU-Prozess, der wohl aber in den letzten Zügen zu liegen scheint. Es bleibt jedoch weiterhin spannend, denn entschieden ist natürlich noch nichts. Derweil erinnert mich das Versagen im Fall Peggy an den Fall O.J. Simpson – und stimmt mich traurig wie skeptisch.

Und jetzt genug Internet. Genießt den Frühling!

giphy2

 

Advertisements

Nachgehakt: Panama Papers

Wie ich gestern bereits erwähnte, wurden 2,6 Terabyte an sensiblem Datenmaterial geleakt, das die Sueddeutsche und andere große Zeitungen unter dem Namen Panama Papers nun stückweise veröffentlichen. Mittlerweile gibt es unzählige Artikel zu dem Thema, die ich hier in einer ersten Liste teile.

Die Mobilegeeks fassen zusammen: Panama Papers – Alles, was ihr wissen müsst

Im Bayrischen Rundfunk wird gefragt: Welchen Zweck könnte das haben? Was ist juristisch heikel? Was zumindest moralisch fragwürdig? (offenes Tagesgespräch)

Erste Reaktionen machen die Entrüstung der Menschen deutlich. Der Guardian hat zu dem Thema einen Livestream.

Thomas Eigenthaler vermutet, dass sich die Ermittlungen um Panama Papers in den nächsten Monaten aufgrund mangelhafter Zusammenarbeit der Staatengemeinschaft im Sande verlaufen wird. Auch sei Panama nur ein kleiner Mosaik-Stein, das Problem um Briefkastenfirmen dagegen global.

Im März gab es ein Interview mit dem Isländischen Premier, das nun -im Hinblick auf Panama Papers- mindestens ein Geschmäckle hat. Er leugnet das Vorhandensein von Offshore-Konten von Politikern, redet von der Wiederherstellung des Vertrauens der Bürger in die Regierung und bricht schließlich das Interview ab, als er nach eigenen Verbindungen zu einer Offshore-Firma befragt wird.

Doch es gibt auch Kritik an der Vorgehensweise zu den Panama Papers: Craig Murray kritisiert die Konzentration der westlichen Medien auf Russland, die Finanzierung des Programms und einiges anderes. Auf den Nachdenkseiten findet sich eine Übersetzung des Artikels.

Und es gibt ein Interview mit den beiden Journalisten hinter den Panama Papers.

Woanders

Müttermagazin: Warum ich nicht mehr diskutiere und was die böse Farmafia damit zu tun hat. Nicht.
Beitrag über die Diskussion ums Impfen oder Nicht-Impfen.

Keepurpantsup: Mental Illnesses as Monsters

Benjamin Opratko: Sind alle Rechten dumm? Und warum können sie nicht rechtschreiben?

Inviteanddelight: Minute to win it Party
1-minütige Partyspielchen für den kleinen Spaß zur Sommerparty

Summer Photo Inspiration
Sommerstrandurlaubsbilder für alle Daheimgebliebenen, Arbeitenden und Gestressten. I feel you!

Woanders

Herr MiM: Kommentare zur Zeitgeschichte
Ein Beitrag zu den Wahlen im UK.

Meerescruisen: Auf der Suche nach Anne
Ein sehr schöner Nachruf vom Meerescruisenmann (dem anderen MiM.)

Leswauz: Stiftung Warentest will uns Hundebesitzern Lügen und Abfall füttern
Der Beitrag ist zwar schon 2 Monate alt, dennoch wollte ich ihn euch auf jeden Fall zeigen. Bisher hielt ich mich selbst ja für relativ aufgeklärt in Sachen Tiernahrung (natürlich spezialisiert auf Meerschweinfutter – ich glaube darüber werde ich auch noch bloggen), doch was ich in diesem Artikel und seinen Verlinkungen so gelesen habe, ließ selbst mir die Kinnlade auf die Schreibtischplatte knallen. Falls ihr Haustiere habt, solltet ihr diesen Beitrag unbedingt lesen, wie ich finde.

Ludersindmirwillkommen: Widerlich Effektiv
Ein Beitrag über aggressiv flirtende Männer und welche Folgen ihr Verhalten hat. Ich würde darüber ja ganz gerne noch ein wenig diskutieren. Also falls jemand Lust hat… 😉

Meine Blogroll

Ich gebe zu, meine Blogroll habe ich sträflich vernachlässigt. Doch nun sind stillgelegte Blogs heraus geflogen und dafür ein paar neue Blogs dazu gekommen. Diese möchte ich euch kurz und knapp vorstellen.

Abteilung 14 ist der Blog von Madse aus der tollen Hansestadt, deren Bilder ich euch häppchenweise zeige. Hier gibt es von Metallischer Musik über Militärisches ein dunkelbunt gemischtes Programm.

Alex bloggt’s steht schon länger in meiner Blogliste, wurde aber selten erwähnt. Also schaut vorbei bei der freundlichen Kassiererin mit dem Klotürenfotofetisch. 😉

Altenheimblogger ist der Blog von Sven, einem Altenpfleger mit lustigen, wundersamen und manchmal auch traurigen Geschichten aus dem Alltag in der Altenpflege.

Bei Ayşenputtel gibt es Einblicke in das Leben einer liebenswerten Deutschtürkin, die dem Leser ihren Alltag zwischen zwei Kulturen näher bringt.

Das Nuf ist der Blog von Patricia, einer IT-Projektleiterin, Buchautorin, Mutter, Radiotalkerin, Gameplayerin und sonstigen Alleskönnerin aus Berlin. Und das alles verpackt sie in einer frischen, leichten Art.

Ein Blog von Vielen „ist ein Blog von einer, die Viele ist“, wie sie in ihrer About-Seite selbst schreibt. Hannah ist eine junge Frau mit einer dissoziativen Identitätsstrukur, die uns Einblick in das Leben, Leiden und Lieben von Vielen gewährt.

Engelchenve ist eine Pharmazeutin am Ende ihres Studiums, die neben ihrem Praktikum in Berlin, dortigem Socialising und Lernen auch noch ihre Hochzeit plant. Auf dem Blog verarbeitet sie auch einige Themen aus ihrer Vergangenheit wie Liebe, Krankheit und Träume.

Felina’s Crossroads handelt vom Leben einer Hetäre und den Begebenheiten und Schwierigkeiten in der Erotikbranche.

Fuerhilde schreibt über Leben und Tod, Depression und Liebe und manchmal auch über das Erwachsenwerden.

Ist Weibsvolk anwesend?! ist der Blog der lieben Manu, die über Arbeit, Kinder und Alltag erzählt und uns mit lustigen Videos, Buch- und Serientips sowie leckersten Rezepten erheitert.

Bei Journelle gibt es Online-Essays über „Internet, Politik, Kinder, Feminismus, Körper, Linkempfehlungen, Twitter-Favs, Sex.“

Jule Stinkesocke erzählt von Alltag und Studium einer Querschnittsgelämten, die abgesehen von ihrer Behinderung mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat wie alle anderen: Prüfungen, Freundschaft, Liebe, Sehnsucht, Freizeit und Zukunftspläne.

Lady Crooks sollte euch ohnehin ein Begriff sein und wenn nicht, wird es aber Zeit, mal vorbei zu schneien. 😉

Lesbomat’s Blog ist der einzige Lesbenblog im Netz, heißt es, und sollte daher unbedingt einmal besucht werden.

Bei Lunarbaboon gibt es Comics, mal lustig, mal zum nachdenken, aber immer schön. Die Seite ist auf Englisch.

Paul Fehm schreibt über Literatur, das Menschsein, Ästhetik und Empfindung.

Ulf. Mehr oder minder täglich Privatkram ist Privatkram, mehr oder minder täglich, von Ulf. Über Metal etwa. Oder seinen Hund Bruno. Auch über Ulfs Arbeit, Psyche und Politik.

Zwischen Vernunft und Emotion ist der Blog der zauberhaften Frau Poesie, die uns (fast) täglich Sinnlichkeit, das pralle Leben und puren Genuss bietet.