Freitagsfragen

Im Prinzip bin ich ja nicht abergläubisch,
aber wenn wir heute Freitag den 13. hätten,
käme ich doch lieber ein andermal wieder.

Alexander Sergejewitsch Puschkin

 

Zum Glück ist heute der 17., der nächste Freitag der 13. ist erst wieder im April. Kein Grund zum Umdrehen, Zeit also für die nächsten Freitagsfragen:

1.) Wenn Du frühstückst: direkt nach dem Aufstehen oder erst später?

2.) Kannst Du gut entspannen?

3.) Was tust Du, wenn Dir jemand richtig auf den Geist geht?

4.) Die Wahl der Qual: Wärst Du lieber auf ewig allein oder täglich umgeben von Nervensägen?

Ein schönes Wochenende euch allen und vergesst nicht den Adventskalender. 😉

4071573320_8a48466bc8_z
Bild von Parvin @ flickr

10 Kommentare zu „Freitagsfragen

  1. 1.) Wenn Du frühstückst: direkt nach dem Aufstehen oder erst später?
    Ich frühstücke fast nie. Wenn, dann eher später.

    2.) Kannst Du gut entspannen?
    Leider nein. Ich habe mal einen Kurs mit Autiogenem Training gemacht, aber so richtig habe ich das nicht für mich adaptiert. Gelegentlich versuche ich als Eiunschlafhilfe, die Atemtechnik anzuwenden, die wir dabei auch gelernt haben.

    3.) Was tust Du, wenn Dir jemand richtig auf den Geist geht?
    Ich versuche denjenigen zu meiden. Wenn das nicht geht, z.B. weil wir zusammenarbeiten müssen, dann ertrage ich ihn halt – zumindest für eine gewisse Zeit, ziehe die Aufgabe durch und versuche das, was mich nervt, zu ignorieren oder von mir abprallen zu lassen. Rege mich dann in anderem Kreis das ein oder andere mal so richtig schön auf und komme dann wieder runter. Geht aber nur wenn ich Pausen von der Person bekomme. Manchmal tröstet mich der Gedanke: Vielleicht nerve ich ja andere auch gelegentlich.

    4.) Die Wahl der Qual: Wärst Du lieber auf ewig allein oder täglich umgeben von Nervensägen?
    Dann lieber allein, glaube ich. Bevor ich lauter Nervensägen umbringe (weil keine Pausen von ihnen und kein Abreagieren bei anderen möglich) und dann am Ende trotzdem allein bin…

    Gefällt 2 Personen

  2. 1. Später. Direkt nach dem Aufstehen nur schwarzen Kaffee und vorher möge man mich bitte auch nicht von der Seite anquatschen.

    2. Das hängt davon ab, was mir gerade quer im Magen liegt, aber tendenziell ja.

    3. So richtig auf den Geist? Erst versuche ich für mich zu ergründen, was genau mich nervt und was das über mich aussagt. Dann versetze ich mich in die Person hinein und versuche zu ergründen, warum sie so drauf ist – unter Umständen frage ich sogar nach… wer redet, dem wird geholfen. Wenn das aber keine Ent-Spannung schafft, dann ziehe ich mich zurück. Dauerhaft.

    4. alleine

    Schönes WE für dich 😉

    Gefällt 1 Person

  3. 1. Kaffee sofort! Unter der Woche dazu Gitarre bis zum Aufbruch zur Maloche. Wochenende Frühstück.

    2. Je nach Verfassung.

    3. Chronisch: Kontakt vermeiden. Akut: Je nachdem. Entsprechende Kommentare oder einfach weggehen und stehenlassen.

    4. An ersteres bin ich bereits gewöhnt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.