Schuhe für breite Kinderfüße

Disclaimer: Das ist kein bezahlter Beitrag, sondern ein nicht monetarisierter Erfahrungsbericht. Keine Affiliate Links. Ich verdiene nichts an euren Klicks oder Käufen.


Unser Mäuschen läuft seit vergangener Woche plötzlich zu 95% der Zeit. Plötzlich kommt es uns vor, da wir schon monatelang gesagt haben, dass es bald soweit sein würde, es noch dauerte, aber dann doch von einem Tag auf den anderen klappte. So schnell kann es gehen!

Natürlich braucht der empfindliche Kinderfuß auch gutes Schuhwerk – und da begann auch schon unsere kleine Odyssee. Denn Püppi hat keine kleinen, zarten Elfenfüßchen wie die restlichen Frauen ihrer Verwandtschaft. Von wem sie breite Zehen und den hohen Spann hat, müssen wir noch erörtern.

Ich möchte hier einen kleinen Überblick geben über das, was uns empfohlen wurde und was uns half, weil ich weiß, dass da draußen noch andere Eltern mit dem gleichen Problem sind.

Wir hatten ein paar Kriterien, die uns wichtig waren:

  • neue Schuhe! Bereits getragene Schuhe sind für fremde Füße eingelaufen und können im schlimmsten Fall Fehlstellungen machen.
  • Festes Schuhwerk: vor allem am Knöchel und an der Ferse ist guter Halt wichtig.
  • Gutes Profil: es muss Halt geben auch auf rutschigem Untergrund und genug Raum zum Federn geben, um die Füße nicht zu ermüden – das macht Fußschmerzen
  • Und natürlich soll die Passform stimmen, nicht zu eng und nicht zu weit.

Es gibt wirklich unfassbar viele verschiedene Schuharten für kleine Kinder – von weich und biegsam bis hart und solide. Wir wollten gerne etwas dazwischen für draußen und weiche, biegsame Schuhe für drinnen.

Draußenschuhe

Im Sommer passten die Geox Sandalen sehr gut. Trotzdem ich oft gelesen habe, man solle bei den ersten Schuhen Schnürschuhe kaufen, kamen wir mit den Klettverschlüssen super zurecht.

Mit sinkenden Temperaturen mussten dann natürlich geschlossene Schuhe her.

Zunächst probierten wir es wieder mit Geox, die Geox Kaytan hatten wir bestellt, da ja bereits die Sandalen gepasst hatten. Leider mussten wir sie zurück schicken.

Weiter ging es mit elefanten, denn die wurden uns wegen ihrer unterschiedlichen Weiten empfohlen. Leider ist das Angebot für weite Weiten aktuell sehr beschränkt, was uns auch per Kundenservice bestätigt wurde. Wir versuchten es also mit Lauflernern in der Weite mittel aus der Selected Edition, die nicht mehr verfügbar sind und daher auch nicht verlinkt werden können. Den Versuch hätten wir uns sparen können, denn obwohl diese Schuhe auch wunderschön waren und der Preis mit 35€ fair, passte Püppi eben einfach nicht hinein.

Superfit wurden uns empfohlen, passten aber leider nicht. Wohl gibt es da auch unterschiedliche Weiten. Allerdings ist der Preis dann schon eher gehoben, die günstigsten in Größe 18 mit weiter Weite lagen bei 60€.

Schließlich gab ich die Bestellerei in Onlineshops auf und wandte mich an Reno, wo wir gut beraten wurden und der erste Schuh direkt passte! Es wurde ein Schuh von Bama (den ich auch nicht mehr online finde.) Bama hat den Vorteil der Echtform, die anzeigt, ob ein Schuh kleiner oder größer ausfällt. Auch hier wieder Klettverschluss, was aber auch hier wieder passt.

Hausschuhe

Ein wenig hatte ich gehofft, dass es mit Hausschuhen besser klappen würde, aber das tat es nicht. Dieses Mal hatte ich gar nicht lange herum probiert, sondern mich gleich beraten lassen. Wie gesagt war hier vor allem wichtig, dass sie weich und biegsam sind, weswegen wir die ganzen feschen Sneakers und dergleichen, die als Hausschuhe angeboten werden, ignoriert haben.

Die Hausschuhe von Mejale haben uns optisch gut gefallen. Außerdem hatten sie sehr gute Bewertungen auch für breite Füße. Zwar habe ich den Geruch beim Auspacken auch wahrgenommen, dieser verging aber nach ein paar Stunden bereits. Mit knapp 15€ sind sie auch günstig.

Sie sind robust, rutschfest auf PVC und Fliesen, weich, biegsam und gut an- und auszuziehen.

Falls ihr sie auch bestellen wollt: ignoriert die Altersangaben und messt aus. Schuhgröße 18 ist da mit 0-6 Monaten angegeben – die hat Püppi aber noch mit 17 Monaten.

Weitere Marken

Uns wurden noch weitere Marken empfohlen, die wir nicht ausprobiert hatten, aber vielleicht für andere gut klappen:

  • Filli Barefoot
  • Pepino (Ricosta)
  • Froddo
  • Lurchi
  • Richter
  • Primigi
  • Naturino
  • Zeazoo – dazu gibt es HIER einen Blogpost
  • Bundgaard
  • Viking
  • Lederhandwerk Behrens
  • Pom Pom
  • Wildling
  • Yeti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..